Startseite Ratgeber Kaufen und Finanzieren Seit September: Familien können bei der KfW Baukindergeld abrufen

Ratgeber - Kaufen und Finanzieren

Antrag erst nach Einzug stellen

Seit September: Familien können bei der KfW Baukindergeld abrufen

  • Seit zwei Monaten können Familien und Alleinerziehende Baukindergeld bei der KfW beantragen. Foto: alphalight1/pixabay

    Seit zwei Monaten können Familien und Alleinerziehende Baukindergeld bei der KfW beantragen. Foto: alphalight1/pixabay

Seit dem 18. September 2018 können Familien und Alleinerziehende das Baukindergeld zur Bildung von Wohneigentum und zur Altersvorsorge bei der KfW Bankengruppe online beantragen. Das Baukindergeld ist eine Förderung des Bundesministeriums des Innern für Bau und Heimat, um den erstmaligen Erwerb von selbstgenutzten Wohneigentum für Familien mit Kindern zu unterstützen. Die Baukindergeld-Förderung umfasst folgende wesentliche Punkte, die für Baufamilien bei der Antragstellung maßgeblich sind:

  • Finanzielle Unterstützung der Eigentumsbildung für Familien und Alleinerziehende in Deutschland mit mindestens einem, im gleichen Haushalt lebenden Kind unter 18 Jahren.
  • Zuschusshöhe von 1200 Euro je Kind und pro Jahr für die erstmalige Neuschaffung oder den Ersterwerb von Wohneigentum insbesondere auch im Wohnungsbestand über zehn Jahre. Bei einem Kind werden insgesamt 12 000 Euro ausgeschüttet.
  • Einkommensgrenze von 75 000 Euro zu versteuerndem Haushaltseinkommen pro Jahr und zusätzlich 15 000 Euro pro Kind. In der Summe: 90 000 Euro bei einem Kind, 105 000 Euro bei zwei Kindern.
  • Das Baukindergeld wird rückwirkend ab dem 1. Januar 2018 gewährt.
  • Baukindergeld wird erst nach Einzug beantragt und einmal im Jahr ausgezahlt.
  • Baukindergeld ist unter anderem mit den KfW Förderprogrammen zum Energieeffizienten Bauen und Sanieren sowie Programmen der Bundesländer kombinierbar.

 ☛ Familien und Alleinerziehende können ihren Antrag online über das KfW-Zuschussportal stellen www.kfw.de/zuschussportal