Startseite Ratgeber Energie & Umwelt Regelmäßiger Check muss sein

Ratgeber - Energie & Umwelt

Alte Heizöltanks

Regelmäßiger Check muss sein

  • Kommen Öltanks in die Jahre, sollten sie regelmäßig kontrolliert werden. Foto: IWO

    Kommen Öltanks in die Jahre, sollten sie regelmäßig kontrolliert werden. Foto: IWO

Viele Heizöltanks in Deutschland sind in die Jahre gekommen, entsprechen nicht mehr dem Stand der Technik und sind anfälliger für Mängel. Hausbesitzer sind daher verpflichtet, ihre Anlage regelmäßig zu checken und warten zu lassen, erinnern die Sachverständigen von Dekra. Nach Branchenschätzungen sind etwa 3,6 Millionen Heiz- öltankanlagen in Deutschland schon mehr als 25 Jahre alt, etwa eine halbe Million sogar älter als 30 Jahre. Mit zunehmendem Alter der Tanks steigt das Risiko von technischen Mängeln stark an. »Die Betreiber einer Heizöltankanlage sind verpflichtet, diese mehrmals jährlich auf äußerlich sichtbare Mängel zu kontrollieren und gegebenenfalls auch regelmäßig warten zu lassen«, sagt Jürgen Zimmer, Experte für Tankprüfungen.

 Für ältere Anlagen sei dies ganz besonders wichtig, zum Beispiel mit Beginn der Heizperiode, vor einer längeren Abwesenheit der Hausbesitzer sowie vor und nach dem Befüllen. An einigen typischen Fragestellungen kann der Betreiber erkennen, ob der Verschleiß schon zu weit fortgeschritten ist:

 ◼ Buchten sich die unteren Ecken des Kunststofftanks aus und zeigen einen sogenannten Elefantenfuß?

 ◼ Senkt sich das Tankdach des Kunststofftanks bereits zu einem gut sichtbaren Sattel ab?

◼ Sind Zeichen einer übermäßigen Dehnung, der sogenannte Weißbruch, erkennbar?

 ◼ Zeigt die Tankanlage Unregelmäßigkeiten in der Geometrie, wie etwa Ausbeulungen nach außen, Knickstellen nach innen, Neigung zur Wand oder an einen anderen Tank?

◼ Ist der Tank stark verfärbt, spröde oder rissig?

◼ Riecht es im Lagerraum stark nach Öl?

◼ Zeigen sich an der Beschichtung von Auffangraum oder -wanne Risse oder Abplatzer?