Startseite Ratgeber Ratgeber - Energie & Umwelt

Ratgeber - Energie & Umwelt

Zwischen zwölf und 35 Prozent des durchschnittlichen Energieverbrauchs von Haushalten entfallen auf die Erwärmung von Wasser. Die Kosten für den Alltagskomfort lassen sich deutlich reduzieren, wenn die Erwärmung von Solarkollektoren oder vom eigenen Strom aus der Photovoltaikanlage kommt. Foto: Wüstenrot Bausparkasse AG
Zwischen zwölf und 35 Prozent des durchschnittlichen Energieverbrauchs von Haushalten entfallen auf die Erwärmung von Wasser. Die Kosten für den Alltagskomfort lassen sich deutlich reduzieren, wenn die Erwärmung von Solarkollektoren oder vom eigenen Strom aus der Photovoltaikanlage kommt. Foto: Wüstenrot Bausparkasse AG
Akkus & Co.: Speichertechnik erhöht die Effizienz von Photovoltaik- sowie solarthermischen Anlagen

Photovoltaikanlagen werden in Deutschland vorzugsweise mit Akkus kombiniert. Dies ermöglicht eine gewisse Unabhängigkeit von der Sonne. Sonnenenergie kann in Deutschland nicht täglich genutzt werden. Besitzer von Photovoltaikanlagen und solarthermischen Anlagen verbinden deshalb ihre schwankungsanfälligen Energielieferanten mit Speichern. Das sind Akkumulatoren, kurz Akkus genannt, bei der Stromerzeugung und Wassertanks bei solarthermischen Anlagen. Sie sammeln in Zeiten hoher Energieausbeute die kostenlose und umweltschonende Energie. Je länger der Vorrat halten soll, desto größere...

Passt Solarthermie zu mir und meinem Haus? Ein umfassender online-Leitfaden gibt nun Aufschluss. Foto: IWO
Passt Solarthermie zu mir und meinem Haus? Ein umfassender online-Leitfaden gibt nun Aufschluss. Foto: IWO
Neuer Leitfaden: Der Weg zur Solarthermie

Ein neuer OnlineLeitfaden unterstützt Hauseigentümer ab sofort Schritt für Schritt auf ihrem Weg zur Solarthermie. Der Leitfaden ist das Ergebnis eines bundesweiten Verbrauchertests der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online. Beim »Praxistest Solarthermie« – gefördert vom Bundesumweltministerium im Rahmen der Kampagne »Wirksam sanieren« – wurden neun Hausbesitzer fast zwei Jahre lang begleitet: vor, während und nach dem Einbau ihrer Solarthermieanlage.

Ihre Erfahrungen sollen andere Verbraucher motivieren, die Option Solarthermie für sich zu prüfen. Expertentipps und...

Bei einem Grundstück ist nicht nur der Preis wichtig, sondern auch, ob sich hier die Vorstellungen vom eigenen Traumhaus verwirklichen lassen. Bauexperten raten dazu, sich vor dem Kauf gründlich zu informieren. Foto: Jaruwan photo/Fotolia
Bei einem Grundstück ist nicht nur der Preis wichtig, sondern auch, ob sich hier die Vorstellungen vom eigenen Traumhaus verwirklichen lassen. Bauexperten raten dazu, sich vor dem Kauf gründlich zu informieren. Foto: Jaruwan photo/Fotolia
Grundstückskauf: Schon früh an die gewünschte Heizung denken

Vielen Baufamilien ist ein möglichst umweltschonendes Energiekonzept mit nachhaltig niedrigen Kosten wichtig.

Um das zukünftige Eigenheim entsprechend planen und bauen zu können, kommt es auch auf das richtige Grundstück an. Dabei sollten Bauherren nicht ausschließ- lich den Quadratmeterpreis im Blick haben. Es empfiehlt sich beispielsweise ein Blick in den Bebauungsplan der Gemeinde, um zu klären, was und wie auf dem betreffenden Grundstück gebaut werden darf. Bauland in ländlichen Gegenden ist meist günstiger als in städtischen Randlagen, oft gibt es hier jedoch kein...

Foto: underdogstudios/fotolia
Foto: underdogstudios/fotolia
Im Test

Heiz-Thermostate können Energiekosten sparen. Fünf bis acht Prozent sind möglich, wenn die kleinen Geräte an einem typischen Arbeitstag mit acht Stunden die Temperatur absenken, hat die Stiftung Warentest berechnet. Die von ihr getesteten Geräte sind mehrheitlich gut. Für wen welche Modelle zu empfehlen sind, das steht in der Zeitschrift »test« (Ausgabe 1/2017).

Infos gibt s auch im Internet unter http://www.bo.de/wa/4wY

Die kostenlose Kraft der Sonne in Hightech-Batterien zu Hause speichern – seit Anfang des Jahres gibt es hierfür wieder zinsverbilligte Darlehen und einen Tilgungszuschuss. Foto: obs/E.ON Detuschland GmbH/Fotolia
Die kostenlose Kraft der Sonne in Hightech-Batterien zu Hause speichern – seit Anfang des Jahres gibt es hierfür wieder zinsverbilligte Darlehen und einen Tilgungszuschuss. Foto: obs/E.ON Detuschland GmbH/Fotolia
Solarstromspeicher: Fördermittel fließen wieder / Seit Januar können Anträge gestellt werden

Die Versorgung mit selbst erzeugtem Strom boomt, wenngleich die Speicher noch relativ teuer sind. Dem will der Staat seit Anfang des Jahres erneut entgegensteuern.

Batterien für Photovoltaikstrom werden seit dem 1. Januar 2017 wieder finanziell unterstützt. Die staatseigene KfW-Bank fördert die Solarstromspeicher erneut mit einem zinsverbilligten Darlehen und einem beachtlichen Tilgungszuschuss. Darauf weist das vom Umweltministerium Baden-Württemberg geförderte Informationsprogramm Zukunft Altbau hin. Mit dem Kredit können Hauseigentümer die Anschaffung von Solarstromspeichern...

Für den Anlagenpass protokolliert der Handwerker seine Arbeit. Foto: epr/wagner-solar.com
Für den Anlagenpass protokolliert der Handwerker seine Arbeit. Foto: epr/wagner-solar.com
Nummer sicher: Pässe für Photovoltaik und Speicher

Photovoltaikanlagen und Solarspeicheranlagen sind hochwertige Produkte mit einer langen Lebensdauer von über 30 Jahren – wenn gute Komponenten eingesetzt wurden und Planung und Installation nach den Regeln der Technik erfolgt sind.

Doch der Laie kann nur schwer erkennen, welche Qualität die Anlage aufweist. Hier soll der Photovoltaik-Anlagenpass und der Speicherpass helfen. Dokumentation Schritt für Schritt: Er ist ein mehrseitiges Formular, das angibt, welche Informationen und Dokumente bei der Übergabe einer Photovoltaikanlage oder einer Speicheranlage vorliegen und welche...

Für die Umwelt: Ab dem Jahr 2020 werden Heizungsanlagen, die nur mit Öl oder Gas betrieben werden, nicht mehr gefördert. Foto: epr/Lichtblick AG
Für die Umwelt: Ab dem Jahr 2020 werden Heizungsanlagen, die nur mit Öl oder Gas betrieben werden, nicht mehr gefördert. Foto: epr/Lichtblick AG
Ganz aktuell: Was die Regierung plant

Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) hat seine neue »Förderstrategie Energieeffizienz und Wärme aus erneuerbaren Energien« vorgelegt. Hintergrund ist eine Neuordnung der haushaltsfinanzierten Energieeffizienzförderung. Sie soll gebündelt, adressatengerecht ausgerichtet und inhaltlich stärker an die aktuellen Anforderungen der Energiewende angepasst werden. Beispielsweise sollen Hybridsysteme, die erneuerbare Energien einbeziehen, weiterhin gefördert werden, um den Übergang zu mehr Erneuerbaren im Wärmemarkt zu unterstützen, während das Konzept vorsieht, dass die Förderung von...

Die Nutzung von Erdwärme ist eine weitere Möglichkeit Räume zu heizen und für warmes Wasser zu sorgen. Foto: epr/My Hammer
Die Nutzung von Erdwärme ist eine weitere Möglichkeit Räume zu heizen und für warmes Wasser zu sorgen. Foto: epr/My Hammer
Neue Broschüre

In Baden-Württemberg sind aktuell mehr als 35 000 Erdwärmesonden in Betrieb. Sie entziehen der Erde Wärme und wandeln diese mit Hilfe einer Wärmepumpe klimafreundlich in Heizenergie um.

Gleichwohl halten sich in der Bevölkerung aufgrund der aufgetretenen Schadensfälle, die durch falsch oder unsachgemäß erstellte Erdwärmesonden entstanden seien, zahlreiche Vorurteile und Irritationen.

Die neue Broschüre »Erdwärmesonden: Erdwärme erfolgreich nutzen!« des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft soll nun Klarheit schaffen.

Kostenloser Download unter...