Startseite Ratgeber Bauen & Sanieren Ist Ihr Zuhause noch ganz dicht?

Ratgeber - Bauen & Sanieren

Warme Monate nutzen: Türen und Fenster auf den Prüfstand stellen

Ist Ihr Zuhause noch ganz dicht?

  • In der kalten Jahreszeit sollte das Zuhause gegen Kälte und Feuchtigkeit geschützt sein.  Foto: djd/GfA-Dichtungen/iStock.com/AleksandarNakic

    In der kalten Jahreszeit sollte das Zuhause gegen Kälte und Feuchtigkeit geschützt sein. Foto: djd/GfA-Dichtungen/iStock.com/AleksandarNakic

Der Sommer ist die beste Jahreszeit, um eine Bestandsaufnahme des eigenen Zuhauses zu machen. Dabei sollten auch Tür- und Fensterdichtungen geprüft und bei Bedarf zeitnah ausgetauscht werden. Durchlässige Dichtungen führen zunächst unmerklich, aber stetig zu steigendem Energiebedarf. Mit der nächsten Nebenkostenabrechnung kommt die böse Überraschung in Form von Heizkostennachzahlungen.

Dichtungen sind Verschleißartikel und müssen von Zeit zu Zeit gewechselt werden. Kaum jemand macht sich darüber Gedanken, denn Fenster und Türen haben eine erheblich längere Lebensdauer als die eingebauten Dichtungen. Ob Fenster oder Türen noch dicht schließen, kann jeder selbst prüfen. Dazu sollte man ein Blatt Papier zwischen Fenster und Rahmen klemmen. Kann man das Blatt herausziehen, ist entweder die Dichtung hinfällig oder aber das Fenster nicht mehr richtig eingestellt.

Mit einem Teppichmesser oder einer Schere sollte man ein Stück der alten Dichtung entfernen und damit zum Fachhändler gehen, damit der das Teil passgenau bestellen kann. Soweit die Vorarbeit: Den Tausch der Dichtung sollte man jedoch ausschließlich vom Fachmann machen lassen.