Startseite News Zahl der Unfälle im Raum Achern steigt seit 2013 stetig
5 Tote, 89 Schwerverletzte 2018

Zahl der Unfälle im Raum Achern steigt seit 2013 stetig

  • Benedikt Spether

10.04.2019 | 413 Menschen verletzten sich bei 344 Verkehrsunfällen im Jahr 2018 im Bereich des Reviers Achern-Oberkirch – zwischen Sasbach und Renchen. Beide Zahlen sind angestiegen. 89 davon verletzten sich schwer, berichtete der stellvertretende Revierleiter Thomas Straub bei der jährlichen Pressekonferenz am Mittwochmorgen. »Dass es immer mehr Verletzte im Straßenverkehr gibt, verwundert nicht, wenn man weiß, dass wir im Revierbereich 1255 Gurtmuffel erwischt haben«, sagte ein kopfschüttelnder Thomas Straub. Weshalb sich im Jahr 2018 noch immer so viele Leute nicht anschnallen, ist ihm schleierhaft.

Straftat ab 1,1 Promille

496 registrierte Handyverstöße passen da ins Bild, auch wenn sie sich als Unfallursache statistisch nicht erfassen lassen. Straub lobte ausdrücklich die Kollegen, die immer mehr dieser Verstöße ahnden und damit mögliche Unfälle verhindern. 2018 ertappten sie 117 Alkoholfahrten (Vorjahr: 105); bei 60 davon gilt das als Straftat (ab 1,1 Promille im Blut). Die Zahl der Alkoholunfälle sank von 39 auf 28.

Fast vervierfacht hat sich die Zahl der ertappen Fahrten unter Drogeneinfluss: von 34 auf 125. Im ersten Quartal 2019 waren es schon wieder 69. Das ist laut Straub kein Zufall. Dank eines Kompetenzteams  seien die Streifenbeamten mittlerweile geschult im Erkennen von Drogen-Symptomen.

Die Zahl der Unfälle mit Fußgängern stieg von 17 auf 30, die mit Motorrädern von 75 auf 109, darunter ein tödlicher Unfall auf der B 500. Vor allem auf den Motorradstrecken hoch zur B 500 (über Allerheiligen, Seebach oder Sasbachwalden) tauchen Häufungen auf.

149 von 488 Unfallfluchten wurden aufgeklärt. Zwar sank die Zahl der Unfälle mit Fahrradfahrern von 130 auf 112, allerdings verunglückten drei Radfahrer tödlich, darunter im Juni zwei ältere Pedelec-Fahrererinnen.

Als aktuelle Unfallschwerpunkte nannte Straub in Achern die Kreisel am Wilden Mann und am Amtsgericht sowie die Kreuzungen von der Berlinerstraße mit der Kirchstraße und mit dem Engert, die Kreuzung von Bachmatten, Schleif und Severinstraße hinterm Bahnhof sowie die Abfahrt zur L 87 bei der Ortsausfahrt Oberachern in Richtung Mösbach.