Startseite News Ottenhöfen verliert prächtige Rotbuche
Baum fällt Pilzbefall zum Opfer

Ottenhöfen verliert prächtige Rotbuche

  • Diese Rotbuche in Ottenhöfen ist nicht mehr zu retten.

    Gemeinde Ottenhöfen | Diese Rotbuche in Ottenhöfen ist nicht mehr zu retten.

29.04.2019 | Nachdem bei der großen Rotbuche beim Rathaus keinerlei Anzeichen eines normalen Wuchses festgestellt werden konnten, wurde der von der Gemeindeverwaltung beauftragte Baumsachverständige zu Rate gezogen, heißt es in einer Pressemitteilung der Gemeinde Ottenhöfen. Bei der Untersuchung wurde an der Rotbuche ein weit fortgeschrittener, nicht behandelbarer Pilzbefall an Wurzeln und Stamm festgestellt. Dieser führt dazu, dass die Standfestigkeit nicht mehr gewährleistet ist. Der markante Baum steht direkt neben dem Durchgangsweg beim Rathaus im Kurgarten. 

Sperrung ist nötig

Die Verwaltung wird nun aufgrund der dringenden Empfehlung des Baumsachverständigen in Erfüllung der gesetzlichen Verkehrssicherungspflicht die Rotbuche fällen lassen müssen, um eine Gefährdung von Personen zu verhindern. Der Baum wird heute, Dienstag, durch eine Fachfirma gefällt. Wegen des Einsatzes von schwerem Arbeitsgerät wird die Zufahrt (Forstweg) von der Allerheiligenstraße zum Rathaus, der Zugang über die Treppe von der Straße Großmatt sowie über den oberen Bereich des Kurgartens von der Forstmatt aus gesperrt sein.

Die Besucher erreichen das Rathaus über den Zuweg vom Bürgerhaus/Tourist-Info her. Die Gemeindeverwaltung weist ausdrücklich darauf hin, dass ihr diese Entscheidung schwer fällt und im Herbst an gleicher Stelle ein neuer Baum gepflanzt wird.