Startseite Nachrichten Großklinikum: Gibt es bald einen dritten möglichen Standort?
Antrag an Stadt Offenburg

Großklinikum: Gibt es bald einen dritten möglichen Standort?

  • Ulrich Marx

12.03.2019 | Die CDU-Fraktion fordert die Stadtverwaltung in einem Schreiben an OB Marco Steffens auf, im Rahmen der vertieften Untersuchung von möglichen Standorten für das neu zu bauende Klinikum das Gebiet nördlich der Firma Hiwin im Gewerbegebiet Rammersweier zu prüfen.

Derzeit seien lediglich zwei Standorte mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen in der engeren Auswahl, formuliert CDU-Fraktionschef Albert Glatt in seinem Schreiben. Die Bevölkerung, insbesondere der betroffenen Ortsteile, erwarte  auch die Abwägung weiterer alternativer Standorte. Auch die CDU-Fraktion sei der Meinung, dass zur Findung des bestmöglichen Standortes weitere Vorschläge mit überdacht werden müssen.

 

Die Fraktion schlägt daher vor, das Areal nördlich der Firma Hiwin im Gewerbegebiet Rammersweier mit zu überprüfen. Dieses Gebiet hat laut CDU-Fraktion folgende Vorteile: Bahnhofsnähe sowie gute verkehrliche Erschließung vom Norden her über die B 3 und die Willy-Brandt-Brücke. Durch die in Planung befindliche Nordquerung der Bahn ergibt sich laut CDU eine zusätzliche Verbesserung der verkehrlichen Erschließung. Es gebe ferne keine Betroffenheit von Wohngebieten und es stünde ein großes zusammenhängendes Areal zur Verfügung.