Startseite News Getränkemarkt Lauble will in Gutach bleiben
Gutach

Getränkemarkt Lauble will in Gutach bleiben

  • Claudia Ramsteiner

05.02.2019 | Der Getränkemarkt Lauble im Gutacher Obertal neben dem Discounter Norma wird zum 31. März schließen. Dies bestätigte gestern Hans-Jürgen Lauble von der Getränkehandlung in St. Georgen. Der Mietvertrag sei nach zehn Jahren nun ausgelaufen, das Gebäude gehöre einer amerikanischen Gesellschaft, die »sehr unbeweglich« sei. 

Grundsätzlich wolle man aber an der Gutacher Filiale festhalten. »Wir verhandeln gerade über einen neuen Standort. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten«, sagte Lauble. Er rechne damit, dass dies bald zum Abschluss komme. 

Monika Epting wird jedoch nicht mehr mit umziehen, sagte sie gestern im Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt. Sie habe nun 50 Jahre ihres Lebens gearbeitet, sei nun fast 70 Jahre alt und werde dann zum 31. März endgültig aufhören und ihren Ruhestand genießen. 
Der Getränkefachhandel in St. Georgen geht auf das Jahr 1907 zurück. Der Bäckermeister Mathias Lauble begann vor 112 Jahren mit der Herstellung von Limonaden im Keller seiner Bäckerei. Bis 1962 wurde diese sogenannte Sprudelfabrik neben der Bäckerei her betrieben, zuerst in der Schramberger Straße, dann ab 1959 im Neubau in der Türkeistraße 1.

Seit 2008 in Gutach

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Betrieb von Bäckermeister Karl Lauble bis zum Jahr 1986 geführt. 1962 trat nach einer Banklehre und Tätigkeit bei Coca-Cola und Pepsi-Cola der Sohn und jetzige Betriebsinhaber Hans-Jürgen Lauble in die Firma ein. Seither hat sich der Betrieb ständig vergrößert, der Verkauf von Bier und Wein wurde aufgenommen und das Absatzgebiet vergrößert. Das reicht inzwischen bis Furtwangen,  Schramberg und Donaueschingen. Seit Juli 2008 betreibt die Firma Lauble den Getränkemarkt im Obertal auf mehr als 300 Quadratmetern.

Gespräche für Beseitigung des Leerstands

Bürgermeister Siegfried Eckert befindet sich derzeit ebenfalls in »intensiven Gesprächen«, um den bald leer stehenden Getränkemarkt und den schon seit der Schlecker-Insolvenz im Juni 2006 verwaisten ehemaligen Drogeriemarkt im Gutacher Obertal einer gemeinsamen Nutzung zuzuführen. 
Den Interessenten zu nennen, sei aber noch verfrüht, sagte er gestern im Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt. Aber wenn die Firma Lauble in eine andere Immobilie umziehe, sei ja auf jeden Fall ein anderer Leerstand damit beseitigt.