Startseite News Erholungsanlage »Herrenholz« kommt zu neuen Ehren
Unterharmersbach

Erholungsanlage »Herrenholz« kommt zu neuen Ehren

  • Hans-Peter Wagner

16.05.2019 | Besonders für Familien soll die Erholungsanlage »Herrenholz« im kommenden Jahr zu neuen Ehren und damit zu Besuchern kommen. Als Mittelpunkt des rund vier Kilometer langen »Familien-Erlebnispfades Herrenholz« soll die idyllische Anlage mit zwei Seen und Grillhütte komplett neu möbiliert werden, eine feste Toilette bekommen und für junge und ältere Besucher naturnahe Attraktionen und Plätze erhalten. Bereits für dieses Jahr hat die Stadt Zell als Bauherr auf Vorschlag der Tourist Info und der Ortsverwaltung Unterharmersbach für die Planung 12 000 Euro im Haushalt bereitgestellt.

In diesem Jahr wird zusammen mit einer Fachfirma die Konzeption erarbeitet und die Planung für den auf rund 100 000 Euro veranschlagten Familien-Erlebnispfad erstellt. Über den Naturpark Mitte/Nord werden die Konzeption wie auch die Ausführung mit insgesamt 60 Prozent bezuschusst. Und die Schwarzwald Tourismus GmbH wird dann auf ihren Webseiten und in Prospekten nach Fertigstellung kräftig im ganzen Ländle für diese neue Schwarzwald-Highlight werben.

Verschlungene Pfade

Bereits im kommenden Jahr wird der neue Familien-Erlebnispfad gebaut. Auf verschlungenen Pfaden geht es dann durch den »Zauberwald« zum Eichhörnchenpfad, wo viele Aufgaben und Abenteuer auf die Kinder warten. Eltern mit Kinderwagen, Oma und Opa  können den bequemen Weg zum Herrenholz nehmen und Natur, gute Schwarzwaldluft und herrliche Ausblicke über Berg und Tal genießen. Das Herrenholzbächlein wird zum Naturbad und Kinder dürfen darin sich erfrischen und spielerisch das Leben im Wasser kennenlernen.

Bereits Anfang des Jahres wurde durch eine Fachfirma damit begonnen, den oberen See von dem Schlamm zu befreien, der das Wasser immer mehr eingetrübt hatte und zum Sauerstoffmangel beitrug. Als sich jetzt im Frühjahr in der Tierwelt im Herrenholz und in den Weihern Nachwuchs ankündigte und zeigte, wurden die Entschlammungsarbeiten bis Anfang August vollkommen eingestellt. 
Für Besucher weist ein großes Schild darauf hin, dass die Baustelle am oberen Weiher der Beginn für eine besondere Attraktion ist.